Neuer Umgang mit Wasser in der Schweizer Gastronomie: Ökologisch, fair und sozial
Zusammen mit dem Restaurant Josef in Zürich haben wir mit "WfW Green" ein weiteres Konzept für die Zusammenarbeit mit Gastronomiebetrieben entwickelt: "WfW Green"-Partner ersetzen Markenwasser und Hahnenburger durch aufbereitetes Leitungswasser (mit/ohne CO2) und spenden einen fixen Teil ihres Wasserumsatzes für WfW-Projekte in Sambia.

Bereits jetzt oder in absehbarerer Zukunft bei WfW Green mit on Board sind die Zürcher Gastrobetriebe Brasserie Nestor, Gartenhof, Grand Café Lochergut, Ristorante Italia, die Wirtschaft und Kulturplatz Ziegelhütte, das Luzerner Restaurant Libelle sowie die Berner Restaurants Du Nord und das neue Restaurant Eiger.
 
Neben WfW Green arbeitet WfW bereits mit über 200 Gastronomiebetrieben in der ganzen Deutschschweiz zusammen, die neben herkömmlichen Markenwasser Leitungswasser verkaufen und den Erlös vollumfänglich für Wasser- und Ausbildungsprojekte in Sambia spenden. Seit 2013 konnte WfW so Wasserzugang für 30'000 Menschen schaffen und über 150 Sambierinnen eine Sanitärausbildung ermöglichen.

 

Donnerstag, 29 September, 2016 - 14:45
 
Website by Rhizomorphic 2012-2017