Seite

wfw

Menu
Einkehren und Übernachten auf der Alp in Surenen

Von Juni bis September steht hier die Türe offen für Wanderer und Erholungssuchende. Zirka zwei Marschstunden vom Surenenpass entfernt, ist unsere Alp ein idealer Ausgangspunkt für eine Passwanderung. Oder ein Ort, um sich nach einer Passwanderung auszuruhen.

Aber auch wenn Sie keine Passüberquerung vor oder hinter sich haben, können Sie bei uns auftanken: mit Speis und Trank, mit Schlaf und mit viel Bergluft und Ruhe. Herzlich willkommen!

Familie Zurfluh

Über uns

Drei Generationen sind auf Hobiel anzutreffen: Sibylle und Ruedi Zurfluh-Muheim mit ihren Kindern sowie Theres und Sepp Zurfluh-Arnold. Von links nach rechts: Sibylle, Isabelle, Ruedi, Mirjam, Theres, Stefanie, Sepp und Rafael. Bei grossem Arbeitsanfall werden wir von verschiedenen Helfern unterstützt.

Speziell

Hobiel liegt auf der Terrasse der nördlichen Talseite zuhinterst im Engelberger Tal auf 1673 Metern. Obwohl auf der westlichen Seite des Surenenpasses gelegen, gehört das Gebiet Surenen zur urnerischen Gemeinde Attinghausen.

Die Passüberquerung ist nur zu Fuss möglich. Die Anreise erfolgt deshalb meist vom obwaldnerischen Engelberg her. Neben anderen markanten Bergen sind hier der Titlis sowie der grosse und der kleine Spannort zu sehen. Im Mittelalter war Surenen Teil der Ländereien des Klosters Engelberg. Hier soll sich die bekannte Sage vom Greiss in Surenen abgespielt haben.

Insgesamt gibt es bei uns 24 Schlafmöglichkeiten:

- Ein Zimmer mit 4 Betten
- Ein Massenlager mit 6 Plätzen
- Ein Massenlager mit 14 Plätzen

Öffnungszeiten
Montag - Sonntag: 8:00-22:00
Kontakt
Obermatt
6468  Attinghausen
Schweiz
☎ 041 871 36 70
Website by Rhizomorphic 2012-2017